Buchtipp: Alpencross. Zu Fuß von Salzburg nach Triest.

Alpencross
Alpencross

Alpencross auf neuen Wegen.

Mein guter Bekannter Christof Herrmann hat lange getüftelt, und dann einfach einen neuen Weg über die Alpen, einen neuen Alpenrcross, erfunden. So wie der legendäre Ludwig Grassler einst seinen Traumpfad von München nach Venedig ins Leben rief. Heute sind ihn schon Tausende gelaufen – und trotzdem ist man meist noch angenehm alleine unterwegs. Siehe auch mein eigenes Buch: „Mit zwei Elefanten über die Alpen. Eine Familie wandert von München nach Venedig.“

Christof allerdings ist ein etwas außergewöhnlicher Typ, der gerne seine eigenen Wege sucht. Er ist wohl der einzige Informatiker weltweit, der keine Videospiele mag, der weg vom Computer und raus in die Natur will. Der dann einfach mal seinen Job kündigte, seine Ernährung auf vegan umstellte – und sich abgesehen davon vor allem von seinen eigenen Blogs und Büchern nährt.

Abgesehen davon ist er auch ein netter Kerl.

Neu erschienen ist jetzt sein Buch „Alpenüberquerung Salzburg – Triest“. Coole neue Wege über die Alpen, die er selbst zusammengestellt hat. Abgesehen davon hat er die 28 Etappen mehrfach selbst getestet. Weil Herrmann richtig gut fotografieren kann und neben der schlichten Wegbeschreibung Wissenswertes über die Landschaft und die jeweilige Region einfügt, ist der Band auch für Nicht-Wanderer interessant.

184 Seiten, erschienen soeben im Rother-Verlag. GPS-Tracks und Karten sowie die Wanderprofile sind ebenfalls enthalten.

Für 14,90 Euro erhält der potenzielle Wanderfreund ein Buch, das man ungern wieder aus der Hand legt. Irgendwie weckt es Elan und Lust, mal wieder auf ganz neuen, weitgehend unbekannten Wegen zu gehen.  Sehr empfehlenswert!

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.